Sonntagsspaziergänge in Casa

Die letzten beiden Wochenenden habe ich, welch Wunder, in Casa verbracht – aber keine Sorge, dieses Wochenende geht es zum Filmfestival nach Tanger 😉

Auf jeden Fall gibt es in Casa noch so einige Kuriositäten zu entdecken, wie zum Beispiel dieser kleine Freizeitpark im Parc de la Ligue Arabe bei mir um die Ecke, der etwas aus der Zeit gefallen zu scheint, wie ihr auf den Fotos sehen könnt. Eine ganz eigene Atmosphäre aus vergilbten Farben, verrosteten Karussels, lianenartigen, herabhängenden Ästen, plärrender Popmusik und wenigen Besuchern, vor allem Familien.

Die Bilder am Meer zeigen den Weg von der Moschee Hassan II zum Leuchturm El Hank. Dort prallen die Gegensätze von Arm und Reich aufeinander, wie sie typisch für Marokko sind: Neben schicken Edelclubs am Beginn der Landzunge liegen ummauert die Bidonvilles, Barackensiedlungen mit Wellblechdächern und Satellitenschüsseln. Da darf man gar nicht dran denken, wenn man dann mal in einem dieser Clubs bzw. Bars unterwegs ist, so wie ich letztes Wochenende. In der Bar selbst feiert die junge, stylische High-Society Casablancas vor der beeindruckenden Kulisse der tosenden Meeresbrandung, die man durch die Plexiglasscheibe sieht, die den Club zum Meer hin begrenzt. Noch surrealer wirkten die Toiletten,  in denen neben der üblichen Kloschüssel ein Sofa vor einem riesigen Fenster mit Blick auf eben diese Meeresbrandung stand. Habe davon aber leider kein Foto gemacht…

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s